Scottish music

"Ein Album von unaufdringlicher, aber unausweichlicher Klasse"

Das Duo Roß und Popp ist nicht neu, ihr Umgang mit der Volksmusik Schottlands schon. Klassik, Rock und Pop wurden hier behutsam in die Highland-Folklore gemischt, und von den Rauf- und Sauf-Liedern des Genres hat man von vornherein Abstand gehalten. Jochen Roß, ein Meister der Mandoline in der Gefolgschaft von Nigel Gatherer, und Jens-Uwe Popp an diversen Gitarren, unterstützt von dem ausgezeichneten Kontrabassisten Guido Jäger, dem renommierten marokkanischen Perkussionisten Rhani Krija und weiteren Helfern haben zehn älteren und jüngeren schottischen Melodien mit viel Liebe neue Gewänder geschneidert. Und nun klingen sie so frisch, als hätte man sie nie zuvor gehört, und doch irgendwie vertraut, weil zeitlos schön. Drei Titel werden zudem von der Stimme der kanadischen Sängerin Lisa Winn gekrönt. Ein Album von unaufdringlicher, aber unausweichlicher Klasse.

Mojo Mendiola / www.global-mojo.com